Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 243
München, 09.05.2016

SÖDER: WALTER JAKOB IST NEUER LEITER DER DIENSTSTELLE LANDSHUT DES LANDESAMTES FÜR FINANZEN

„Herzlichen Glückwunsch zu ihrer Bestellung zum neuen Leiter der Dienststelle Landshut des Landesamtes für Finanzen“, gratulierte Finanzminister Dr. Markus Söder dem Abteilungsdirektor Walter Jakob anlässlich seiner feierlichen Amtseinführung im Prunksaal des Rathauses in Landshut am Montag (9.5.).

Dipl.-Ing. Walter Jakob, geboren 1960 in Straubing, begann seine Laufbahn in der Bayerischen Finanzverwaltung bei der Vermessungsabteilung der Bezirksfinanzdirektion München. 2001 wechselte er an die damalige Bezirksfinanzdirektion Regensburg und übernahm dort die Leitung der Abteilung „Informations- und Kommunikationstechnik“. 2011 wurde er Leiter des Referats „Koordinierung der Informations- und Kommunikationstechnik“ in der Zentralabteilung des Landesamtes für Finanzen in Würzburg. Als Leiter der Dienststelle Landshut folgt er Abteilungsdirektor Dr. Jörg Sonnabend nach, der in den Ruhestand getreten ist. Sonnabend stand mehr als zehn Jahre an der Spitze der Dienststelle. Zukünftig ist Jakob für die rund 270 Beschäftigten der Dienststelle verantwortlich. Söder dankte ihm für seine bisherige Arbeit und wünschte ihm viel Erfolg für seine neue Tätigkeit.

Das Landesamt für Finanzen ist ein zentraler Dienstleister für die bayerischen Behörden und deren Beschäftigte. In einer Zentralabteilung (Würzburg), sieben Dienststellen (Ansbach, Augsburg, Bayreuth, Landshut, München, Regensburg und Würzburg) und vier Bearbeitungsstellen (Ingolstadt, Passau, Straubing und Weiden) erledigen derzeit mehr als 2.300 Beschäftigte Aufgaben der staatlichen Personalverwaltung. Unter anderem werden die Lohn- und Bezügeabrechnungen von rund 388.000 aktiven Beschäftigten und von rund 134.000 Versorgungsempfängern bearbeitet. Ferner werden große Teile der staatseigenen Software für die Personalverwaltung entwickelt. Auch die Rechtsvertretung des Freistaats fällt in den Zuständigkeitsbereich des Landesamts. In der Staatsoberkasse Bayern, die in das Landesamt für Finanzen eingegliedert ist, wird ein wesentlicher Teil der Kassengeschäfte des Freistaats abgewickelt.

Weiterführende Links:


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr, Tanja Sterian
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de