Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 370
München, 04.07.2016

SÖDER: ERNEUT TOP-RATING FÜR FREISTAAT BAYERN
Moody’s sieht Bayern stabil beim bestmöglichen Rating

Die Rating Agentur Moody’s hat erneut die Haushaltspolitik mit seinem besten Rating belohnt. „Bayern ist und bleibt finanzpolitisch die Nummer 1 in Deutschland“, so Dr. Markus Söder, Finanzminister, zur Aktualisierung des Ratings der Agentur Moody´s. Damit hat der Freistaat bei beiden großen Ratingagenturen Moody`s und Standard & Poor`s ein Spitzenrating mit stabilem Ausblick.

Die Bewertung für Bayern begründet die Rating Agentur mit dem klugen Haushaltsmanagement, seinem vergleichsweise niedrigen Schuldenstand, der starken Wirtschaftskraft des Freistaates und der anhaltenden Fähigkeit des Freistaats, ständig seine Schulden zu reduzieren. Der Freistaat Bayern liegt Moody’s Einschätzung zufolge stabil am oberen Ende der Ratingskala.

Söder mahnt gleichzeitig, auch für die kommenden beiden Jahre die finanzpolitischen Ziele der Staatsregierung zu halten. Neben der Drei-Prozent-Regel für das durchschnittliche Ausgabenwachstum im Doppelhaushalt sollen u. a. die Personal- und Investitionsquote stabil gehalten werden. Außerdem möchte Bayern weiterhin alte Kredite zurückzahlen.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr, Tanja Sterian
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de