Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 622
München, 05.12.2016

SÖDER SCHIRMHERR FÜR JUGENDFILMFESTIVAL 2017 „JUGEND & HEIMAT“
Heimatministerium fördert mit 99.855 Euro



Pressemitteilung Nr. 622/16
München, 5. Dezember 2016


SÖDER SCHIRMHERR FÜR JUGENDFILMFESTIVAL 2017 „JUGEND & HEIMAT“
Heimatministerium fördert mit 99.855 Euro

Ein Schwerpunkt der Landesentwicklung des Heimatministeriums ist, die bayerisch-tschechische Grenzregion zu stärken - auch im Bereich des kulturellen Selbstverständnisses. „In diesem Rahmen werden Jugendliche aus ganz Bayern aufgerufen sich kreativ filmisch mit der bayerisch-tschechischen Nachbarschaft zu befassen. Egal ob Spielfilm, Animation oder Dokumentation: Die Umsetzung liegt von der Idee über den Dreh und Schnitt in der Hand der Jugendlichen. Medienprofis stehen mit Rat und Tat zur Seite“, erklärte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder bei der Übernahme der Schirmherrschaft für das Jugendfilmfestival 2017 „Bauchkino & Kopfgefühl“ mit dem Thema „Heimat“ als ein Leuchtturmprojekt im Nachgang zum Entwicklungsgutachten für den bayerisch-tschechischen Grenzraum.

Das Heimatministerium fördert mit 99.855 Euro Filmprojekte Jugendlicher in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Jugendring (BJR). Der Freistaat trägt damit 90 Prozent der Gesamtkosten. Als Höhepunkt winkt die „Oscarverleihung“ im November 2017 für die besten Filmteams durch den Heimatminister. „Mitmachen lohnt sich. Es winken wertvolle Preise bei der abschließenden Oscarverleihung“, merkte Söder an. Ab Montag (5.12.) geht die Website des Bayerischen Jugendrings zur Bewerbung für das Jugendfestival online unter: https://www.bjr.de/themen/medien/medienpaedagogik/bauchkino-und-kopfgefuehl.html

„Junge Menschen sind in der Welt zu Hause und in Bayern daheim. Diese Verbundenheit Jugendlicher zu ihrer bayerischen Heimat wollen wir stärken“, betonte Söder. Der BJR verfügt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis über eine mehr als 25-jährige Erfahrung an medienpädagogischen Arbeit und bringt ein Netzwerk an Fachkräften mit Erfahrung in der Filmarbeit mit Jugendlichen mit - ein idealer Partner für das Projekt des Heimatministeriums. Im Rahmen des Jugendfilmförderprogramms und -wettbewerbs erhalten die Jugendlichen fachliche, finanzielle und technische Unterstützung bei der Produktion eigener Medienbeiträge. Für das Projekt ist die Zusammenarbeit von bayerischen und tschechischen Jugendlichen besonders wichtig. Durch die gemeinsame Arbeit lernen junge Menschen viel über die Lebenswelt der anderen und reflektieren auch die eigene Sicht auf die Nachbarregion.

Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern sind oberstes Ziel des Heimatministeriums. Jeder Mensch soll in seiner Heimat leben und arbeiten können. Mit einer gezielten Förderung des ländlichen Raums betreibt das Heimatministerium aktive Strukturpolitik. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist gerade für den bayerisch-tschechischen Grenzraum ein wesentlicher Erfolgsfaktor.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr, Tanja Sterian
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de