Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 627
München, 06.12.2016

SÖDER: 21 MILLIONEN EURO FÜR KULTUR UND SOZIALES
Bayerische Landesstiftung fördert kulturelles und soziales Engagement in Bayern


Pressemitteilung Nr. 627/16
München, 6. Dezember 2016


SÖDER: 21 MILLIONEN EURO FÜR KULTUR UND SOZIALES
Bayerische Landesstiftung fördert kulturelles und soziales Engagement in Bayern

Die Landesstiftung förderte allein im Jahr 2015 Kultur- und Sozialprojekte im Freistaat mit mehr als 21 Millionen Euro. Seit der Errichtung der Landesstiftung im Jahr 1972 wurden Zuschüsse für mehr als 10.000 Projekte mit einem Gesamtfördervolumen von rund 605 Millionen Euro bewilligt. „Die Bayerische Landesstiftung ist eine wichtige Säule der Förderung von kulturellem und sozialem Engagement in Bayern“, stellte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder bei der Verleihung der Kultur-, Sozial- und Umweltpreise 2016 der Bayerischen Landesstiftung in Ingolstadt am Dienstag (6.12.) fest. Söder händigte die Preise in Vertretung des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer aus.

Die Preisträger zeichnet nach den Worten von Söder eine wichtige Gemeinsamkeit aus: Engagierter Einsatz für das Gemeinwohl. Er dankte allen Preisträgern für deren vorbildliches und unermüdliches Wirken zum Wohl der Allgemeinheit. Hervorragende Leistungen auf kulturellem und sozialem Gebiet werden seit 1980 und Leistungen im Bereich des Umweltschutzes seit 1985 von der Landesstiftung ausgezeichnet. Die Preise sind je Sparte mit 30.000 Euro notiert.

Im Jahr 2016 wurden folgende Preisträger ausgezeichnet:

Kulturpreis:
• Magdalena Jetelová, Bildhauerin und Fotografin (München und Prag)
• Dominik Graf, Regisseur (München)
• Ingo Maurer, Designer (München)


Sozialpreis:
• www.intakt.info - Internetplattform für Eltern von Kindern mit Behinderung (Würzburg)
• Initiative „Diakonisches Lernen“ des Diakonischen Werks Bayern (Nürnberg)
• Projekt „Hey, ich bin normal! - Es gibt immer einen guten Grund!“ des
LuiRates im Antonia-Werr Zentrum St. Ludwig Kolitzheim (St. Ludwig)

Umweltpreis:
• Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie
(Alzenau)
• Trägergemeinschaft Bernrieder Vorsprung (Bernried)
• Die Umweltakademie e. V. (München)

Vor mehr als 40 Jahren hat der Freistaat Bayern mit der Bayerischen Landesstiftung als erstes Bundesland eine kulturfördernde Stiftung gegründet. Stifterwille war von Anfang an, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Ohne Zuschüsse der Landesstiftung wären viele Projekte nie verwirklicht worden, hob Söder hervor. Privates Engagement verbunden mit der Bereitschaft, für die Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen, sei ein wertvoller Baustein unseres Gemeinwesens. Die Zuschüsse förderten die unverzichtbare Bereitschaft zu Eigenverantwortlichkeit und Eigeninitiative.

In Ingolstadt beispielweise unterstützte die Bayerische Landesstiftung in 2013 den Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V. mit 650.000 Euro für ein Inklusives Wohnprojekt für Menschen mit Behinderung. In 2014 bewilligte sie für den Neubau des Museums für Konkrete Kunst und Design in der historischen Gießereihalle in Ingolstadt 1.000.000 Euro.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr, Tanja Sterian
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de