Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 014
München, 26.01.2017

SÖDER: NEUE LEHRSÄLE FÜR VERWALTUNGSHOCHSCHULE IN HOF
Freistaat investiert rund 1 Millionen Euro

Die Verwaltungshochschule in Hof hat einen bayernweit exzellenten Ruf. Seit 2014 sind die Einstellungszahlen der Studierenden für Staat und Kommunen um über 60 Prozent gestiegen. „Das ist ein großer Gewinn an jungen Menschen für die Stadt Hof. Daher werden zusätzliche Lehrsäle benötigt. Die Verwaltungshochschule in Hof wird massiv erweitert. Die Erweiterung ist wegen des starken Anstiegs der Studierendenzahlen dringend nötig“, teilte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder aus Anlass der Genehmigung der Baumaßnahme für die Errichtung eines Anbaus auf dem Grundstück der Verwaltungshochschule für vier neue Lehrsäle mit. Im nächsten Schritt werden die Stadt Hof und die betroffenen Nachbarn im vorgesehenen baurechtlichen Verfahren beteiligt. Der Anbau soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. Zwei weitere Lehrsäle sollen durch Umwidmung in dem Neubau des Studentenwohnheims entstehen. Der Antrag auf Nutzungsänderung bei der Stadt Hof ist gestellt. Damit soll die Hofer Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern insgesamt sechs neue Lehrsäle erhalten.

„Mit den Erweiterungen schaffen wir für künftige Einstellungsjahrgänge bestmögliche Studienbedingungen“, stellte Söder fest. Der Fachbereich und damit der Bildungsstandort Hof werde nachhaltig verbessert und weiterentwickelt. Der Anbau wird auf der Flur-Nr. 2327 nordöstlich des Hauptgebäudes errichtet. Die Art und das Maß der Bebauung richten sich nach dem gültigen Bebauungsplan für das Sondergebiet für Hochschulen der Stadt Hof. Die Planungen sehen einen eingeschossigen Massivbau vor, der über die Außenanlagen schwellenfrei erreichbar ist. Errichtet werden vier Unterrichts- bzw. Seminarräume für jeweils 32 Studierende.

Zudem werden 280 neue Wohnheimplätze geschaffen. 210 Wohnheimplätze konnten bereits im Dezember an den Fachbereich übergeben werden. Der letzte Bauteil der im Wege eines Bestellbaus errichteten Gebäude wird voraussichtlich im Frühjahr durch den Investor fertiggestellt.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr, Tanja Sterian
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de