Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 083
München, 22.03.2018

BAYERISCHE LANDESBANK ZAHLT WIEDER DIVIDENDE
Füracker: BayernLB plant 50 Mio. € Dividende auszuschütten

Im Rahmen ihrer heutigen Bilanzpressekonferenz präsentierte die BayernLB ihr erfreuliches Jahresergebnis für 2017. Der Gewinn für das abgelaufene Geschäftsjahr beläuft sich auf 677 Millionen Euro. Die harte Kernkapitalquote der Bank liegt bei über 15 Prozent. Besonderer Meilenstein in 2017 war die Rückzahlung der letzten Milliarde an den Freistaat Bayern im Sommer. Damit konnte das EU-Beihilfeverfahren vorzeitig beendet werden.

Angesichts dieser sehr guten Zahlen plant die BayernLB, erstmals seit zehn Jahren wieder eine Dividende in Höhe von 50 Millionen Euro an die Anteilseigner auszuschütten. „Dies ist eine gute Nachricht für alle Steuerzahler im Freistaat: Zusammen mit noch ausstehenden Zinsen auf die stille Einlage, die vergangenes Jahr zurückgeführt wurde, fließen dem Freistaat damit in diesem Jahr nach Steuern rund 75 Millionen Euro zu“, freut sich der neue Finanzminister Albert Füracker, MdL. „Dies ist der Lohn für die gute Arbeit meines Vorgängers, der die Beseitigung der immensen Altlasten und die Neuausrichtung der Bank konsequent vorangetrieben hat. Die BayernLB ist mit ihrer guten Kapitalausstattung und einem tragfähigen Geschäftsmodell gut gerüstet für die kommenden Herausforderungen!“


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecherin: Tina Dangl
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de