Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 426
München, 13.11.2018

FÜRACKER: NEUE FACHSCHULE FÜR FAMILIENPFLEGE KOMMT
Finanzministerium erteilt Zustimmung für Errichtung einer Staatlichen Fachschule für Familienpflege am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Ansbach-Triesdorf

Das Staatsministerium der Finanzen und für Heimat hat dem Staatsministerium für Unterricht und Kultus seine Zustimmung zur Errichtung einer Staatlichen Fachschule für Familienpflege am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Ansbach-Triesdorf erteilt. „Mit der Errichtung der neuen Fachschule für Familienpflege sollen alle interessierten Schülerinnen und Schüler in Nordbayern in der Zukunft die Chance bekommen, eine Fachschule in ihrer Nähe zu besuchen. Der Bedarf an Familienpflegern ist groß und neben der neu zu errichtenden Fachschule in Ansbach existiert in Bayern lediglich noch in München eine Schule, welche dieselbe Ausbildungsrichtung anbietet. Hinzu kommt eine große Nachfrage auf Seiten der Schüler und eine ausreichende Anzahl an Zubringerschulen vor Ort“, hob Finanz- und Heimatminister Albert Füracker aus Anlass der Zustimmung zu der Errichtung hervor. Rund ein Drittel des gesamten Haushaltsvolumens steht weiterhin für die Bildung zur Verfügung, einem Schwerpunkt bayerischer Politik.

Triesdorf und seine vielfältigen Bildungsreinrichtungen sind ein Leuchtturm in der Bildungsregion in der Region des Landkreises Ansbach. Triesdorf hat sich zu einem der führenden Bildungszentren für Landwirtschaft, Umwelt, Ernährungs- und Versorgungsmanagement entwickelt. Das Staatliche Berufliche Schulzentrum Ansbach-Triesdorf wird um eine Staatliche Fachschule für Familienpflege erweitert.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Sebastian Kraft
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de