Servicenavigation

Themennavigation

25 Jahre Flughafen München
SÖDER GRATULIERT DEM MÜNCHNER
FRANZ JOSEF STRAUß FLUGHAFEN ZUM
25. GEBURTSTAG

STAATSMINISTER
Dr. Markus Söder

Dr. Markus Söder

STAATSSEKRETÄR
Albert Füracker

Albert Füracker

PRESSEGALERIE

vorherige Bilder Diaschau anhalten Diaschau forstsetzen nächste Bilder
10.04.2017 - Pressemitteilung

SÖDER: MEHR ZEIT ZUR ABGABE DER STEUERERKLÄRUNG
Abgabefrist für authentifiziert übermittelte elektronische Steuererklärung in Bayern verlängert // Zusätzlicher Anreiz für Digitalisierung

Wer seine Steuererklärung authentifiziert elektronisch an das Finanzamt übermittelt, erspart sich nicht nur Aufwand und Postversand. Ab diesem Jahr bekommen Bürgerinnen und Bürger in Bayern für die Abgabe ihrer elektronischen Steuererklärung auch zwei Monate mehr Zeit. „Für all diejenigen, die authentifiziert per ELSTER ihre Steuererklärung abgeben, wird eine Neuregelung in Bayern vorgezogen und es gilt schon in diesem Jahr eine verlängerte Frist. Mit dem teilweisen Vorziehen der gesetzlichen Neuregelung schaffen wir einen zusätzlichen Anreiz zur weiteren Digitalisierung der Steuerveranlagung“, teilte Finanzminister Dr. Markus Söder mit. Stichtag für die Abgabe der selbst erstellten Steuererklärung per ELSTER für das Jahr 2016 ist damit der 31. Juli 2017, nicht mehr der 31. Mai 2017. „Das kommt allen zugute: den Bürgerinnen und Bürgern, die damit einen papierlosen, unkomplizierten Zugang zu ihrem Finanzamt haben, und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Finanzverwaltung, die die elektronischen Steuererklärungen schneller bearbeiten können“, betonte Söder.

SÖDER: 2.500 BAYERNWLAN-HOTSPOTS AN MÜNCHNER UNIVERSITÄTEN
Sicher, unbegrenzt und ohne Passwort surfen für Jedermann // BayernWLAN über Hotspots des Leibniz-Rechenzentrums auch an den universitären Standorten außerhalb Münchens

„Ab sofort kann an den Münchner Universitäten, LMU und TU, sowie an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW) kostenlos, rund um die Uhr, ohne Begrenzung, sicher und mit Jugendschutzfilter im Internet gesurft werden - dank BayernWLAN“, teilte Finanz- und Heimatstaatsminister Dr. Markus Söder anlässlich der Freischaltung der Hotspots mit. Das Leibniz-Rechenzentrum in Garching (LRZ) als der IT-Dienstleister der LMU, der TU und der BAdW sowie weiterer Münchener Hochschulen stellt hierfür mehr als 2.500 Hotspots für das BayernWLAN zur Verfügung, die bisher nur intern genutzt wurden. „Wir nutzen vorhandene Infrastrukturen, um das Angebot zu vergrößern und die Kosten gering zu halten“, hob Söder hervor. Diese 2.500 neuen BayernWLAN-Hotspots sind mit einem separaten Internetanschluss mit einer Geschwindigkeit von 1 GBit/s an das Internet angebunden. Auch außerhalb von München ist das BayernWLAN über das vom LRZ betriebene Münchner Wissenschaftsnetz an weiteren universitären Standorten wie zum Beispiel in Freising, Triesdorf, Oberschleißheim oder Berchtesgaden für jedermann verfügbar.

SÖDER: MIT DER T-CARD UNENTGELTLICH SCHIFF FAHREN
Bayerische Seenschifffahrt kooperiert mit Tegernseer Tal Tourismus GmbH // 2016 war Rekordjahr für Schifffahrt auf dem Tegernsee // 6 Prozent Zuwachs

Bereits rund 4.000 Fahrgäste haben seit dem Start vor einem Monat mit der TegernseeCard“ der Tegernseer Tal Tourismus GmbH eine Schiffsreise auf dem Tegernsee unternommen. „Die Gäste können täglich zwei Streckenfahrten der Bayerischen Seenschifffahrt auf dem Tegernsee unentgeltlich nutzen. Das Angebot der Tegernsee-Card wird mit der Schifffahrt um ein touristisches Highlight erweitert. Die Schifffahrt Tegernsee stellt einen starken Motor für den Tourismus in der Region dar. Sie erzielte im vergangenen Jahr ihr absolutes Rekordergebnis. Mit 245.000 Gästen wurde ein Zuwachs um mehr als 6% zum Vorjahr verzeichnet. Mit der T-Card kann die Schifffahrt zusätzliche Gäste begrüßen - da freut sich auch der Finanzminister“, stellte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder bei einem Informationsbesuch in Tegernsee am Montag (29.5.) fest.
Soziale Netzwerke